Logo
Beratung, Verkauf & Service: Telefon 089/1577902
Ab 99 Euro Versandkostenfrei innerhalb Deutschland
Newsletter-Abo kostenlos und unverbindlich
Mehr Info...
Palme Per Paket
Die Palmen-Spezialisten
 
Ihr Einkaufswagen
Aktuelle Angebote
Palmen
Winterharte Palmen
Palmfarne - Cycadeen
Bananen
Baumfarne
Agaven und Yucca
Samen
Zubehör
Bücher
Bestseller
Neue Arten
Einkaufsführer
Forum
Palmenhaus
Palmenratgeber
Archiv
Grosshandel
Partnerprogramm
Hintergrundbilder
Kontakt
Wer wir sind
Presse
Größenangaben
Versandkosten
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Impressum
Datenschutz

Palme Per Paket Qualitäts-Vorteile

Palmen-Profis seit 1990
Größe = Pflanzenhöhe

Erfahren Sie mehr...
   
 
Seite ausdrucken...
 
Licht:
Standort:
Temperaturen:
Sommer: warm-warm
Winter: mild-warm
Frost:
Wasser:
Luftfeuchtigkeit:
Boden:
Nährstoffbedarf:
Zeichenerklärung
Sucht Pflanzen mit
ähnlichen Kulturanfor-
derungen.
 
< zurück | Alle aus dieser Gruppe zeigen >
 
Blatt von Zamia pseudoparasitica
Früchte von Zamia pseudoparasiticaSamen von Zamia pseudoparasiticaJungpflanze von Zamia pseudoparasitica - Größe 10 cm
(Für größere Bilder bitte anklicken)

Zamia pseudoparasitica

Epiphytischer Palmfarn

Wählen Sie eine Größe* (Wichtige Infos zur Größe)
Größe Bestell-Nr. Preis EUR   Verfügbarkeit
20/30 cm (Caudex ø3/4 cm)   P2-172-3  49.90Auf Lager
*Größe ist Pflanzenhöhe ab Oberkante Topf

Preise in Euro inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten
Menge:

Eine sehr ungewöhnlicher, seltener, epiphtisch wachsender Palmfarn aus Panama, wo er auf Bäumen in den Regenwäldern der Atlantikküste von Meereshöhe bis 1000 m Höhe wächst. Der kurze Stamm trägt eine Krone aus bis zu 10, meist herabhängenden, blassgrünen Blättern, die eine Länge von 3 m erreichen. In Kultur braucht dieser Palmfarn einen vor voller Sonne geschützten Standort. Man kultiviert ihn am besten in einem großen Orchideenkorb in grobem, sehr losem Substrat, aus dem Wasser sehr gut ablaufen kann. Eine ähnliche Mischung, die Pinienrinde, Torfmoos, Erdnußschalen, Baumrinde, Baumfarnfasern, Korkstückchen, Holzkohle, Perlite, Bimsstein oder Styropor enthalten kann, verwendet man auch für epiphytische Orchideen. Der Palmfarn muss umgetopft werden, bevor das Substrat zersetzt ist, wobei man mit den spröden, zerbrechlichen Wurzeln sehr vorsichtig sein muss. Zamia pseudoparasitica übersteht kurzzeitig auch kühlere Witterung, verträgt jedoch keinen Frost und bleibt am besten ganzjärig im Haus.