Logo
Beratung, Verkauf & Service: Telefon 089/1577902
Ab 99 Euro Versandkostenfrei innerhalb Deutschland
Newsletter-Abo kostenlos und unverbindlich
Mehr Info...
Palme Per Paket
Die Palmen-Spezialisten
 
Ihr Einkaufswagen
Aktuelle Angebote
Palmen
Winterharte Palmen
Palmfarne - Cycadeen
Bananen
Baumfarne
Agaven und Yucca
Samen
Zubehör
Bücher
Bestseller
Neue Arten
Einkaufsführer
Forum
Palmenhaus
Palmenratgeber
Archiv
Grosshandel
Partnerprogramm
Hintergrundbilder
Kontakt
Wer wir sind
Presse
Größenangaben
Versandkosten
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Impressum
Datenschutz

Palme Per Paket Qualitäts-Vorteile

Palmen-Profis seit 1990
Größe = Pflanzenhöhe

Erfahren Sie mehr...
   
 
 
Licht:
Standort:
Temperaturen:
Sommer: mild-warm
Winter: kalt-kühl
Frost: Blatt -3°C
Wasser:
Luftfeuchtigkeit:
Boden:
Nährstoffbedarf:
Zeichenerklärung
 
< zurück
 
   
Für größere Bilder bitte anklicken.

Musa sp. 'Helens Hybrid'

Helens Banane

Eine interessante Neuentdeckung aus dem Vorgebirge des östlichen Himalaja im Distrikt von Darjeeling, der Heimat so vieler wunderbarer Pflanzen. Diese wunderschöne Bananenpflanze scheint eine Kreuzung aus Musa sikkimensis und Musa "Chini-Champa" zu sein, letztere ist ein ein Kultivar mit sehr süßen und schmackhaften Früchten, der sich in dieser Region Indiens großer Beliebtheit erfreut. Während Musa "Chini-Champa" scheinbar in Bezug auf Früchte und Farbe einiges in diese Verbindung einbringt, genauer gesagt die roten Mittelrippen, die rötlichen Blattunterseiten, die wachsartigen, weißen Blattstiele und die rötlichen Stämme, muss Musa sikkimensis eher für die Kältebeständigkeit verantwortlich sein, wodurch diese Pflanze im Himalaya in Höhenlagen zwischen 1400 und 1700 m gedeihen kann. Die Früchte haben Samen, ansonsten ist ihre Qualität als annehmbar zu bezeichnen, mehr kann man wahrscheinlich von einer kältebeständigen Banane nicht erwarten. Sie kann wie Musa basjoo oder Musa sikkimensis mit gutem Winterschutz im Freien überwintern.

Diese Art ist zur Zeit leider nicht lieferbar.