Logo
Beratung, Verkauf & Service: Telefon 089/1577902
Ab 99 Euro Versandkostenfrei innerhalb Deutschland
Newsletter-Abo kostenlos und unverbindlich
Mehr Info...
Palme Per Paket
Die Palmen-Spezialisten
 
Ihr Einkaufswagen
Aktuelle Angebote
Palmen
Winterharte Palmen
Palmfarne - Cycadeen
Bananen
Baumfarne
Agaven und Yucca
Samen
Zubehör
Bücher
Bestseller
Neue Arten
Einkaufsführer
Forum
Palmenhaus
Palmenratgeber
Archiv
Grosshandel
Partnerprogramm
Hintergrundbilder
Kontakt
Wer wir sind
Presse
Größenangaben
Versandkosten
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Impressum
Datenschutz

Palme Per Paket Qualitäts-Vorteile

Palmen-Profis seit 1990
Größe = Pflanzenhöhe

Erfahren Sie mehr...
   
 
 
Licht:
Standort:
Temperaturen:
Sommer: mild-warm
Winter: kalt-kalt
Frost: -15 bis -20°C
Wasser:
Luftfeuchtigkeit:
Boden:
Nährstoffbedarf:
Zeichenerklärung
 
< zurück
 
Junpflanze 110cm
Detail   Detail   Erwachsene Pflanze
Für größere Bilder bitte anklicken.

Araucaria araucana

Chilenische Schmucktanne, Araukarie

Sicherlich kann dieser stattliche Baum aus den chilenischen und argentinischen Anden als die ungewöhnlichste aller Koniferen gelten. Bei Gartenbesitzern ist sie wegen ihrem bizarren und streng symmetrischen Wuchs äusserst begehrt. Die fast plastikartigen, dunkelgrünen Blätter, oder besser Nadeln, sind an der Basis sehr breit und verjüngen sich auf eine scharfe Stachelspitze. Sie sind quirlförmig um die Äste angeordnet, bleiben über zehn Jahre erhalten, und machen den Baum zu einer fast uneinnehmbaren Festung gegen Fressfeinde. Araucaria araucana wächst langsam. Junge Pflanzen entwickeln zunächst eine kegelförmige Silhouette, im Alter werden dann die unteren Äste abgestossen und der Baum bildet eine ausladende, schirmförmige Krone, getragen von einem kerzengeraden, säulenförmigen Stamm. Araucaria kann viele hundert Jahre alt werden und erreicht in ihrer Heimat bis zu 50 m Höhe. Sie ist dort an ein alpines Klima mit sehr schneereichen Wintern und trockenen Sommern angepasst. Am günstigsten ist ein sonniger Standort auf einem mageren, gut drainierten Boden. In Mitteleuropa gedeiht sie in den mildesten Lagen, genannt seien hier vor allem die Rheinebene und die Nordseeküste, ohne jeden Schutz. In kälteren Regionen sollte kräftig gemulcht werden. Um die Pflanzen vor Frosttrocknis zu schützen ist bei starkem Frost eine Schattierung gegen die Wintersonne sinnvoll.

Diese Art ist zur Zeit leider nicht lieferbar.