Logo
Beratung, Verkauf & Service: Telefon 089/1577902
Ab 99 Euro Versandkostenfrei innerhalb Deutschland
Newsletter-Abo kostenlos und unverbindlich
Mehr Info...
Palme Per Paket
Die Palmen-Spezialisten
 
Ihr Einkaufswagen
Aktuelle Angebote
Palmen
Winterharte Palmen
Palmfarne - Cycadeen
Bananen
Baumfarne
Agaven und Yucca
Samen
Zubehör
Bücher
Bestseller
Neue Arten
Einkaufsführer
Forum
Palmenhaus
Palmenratgeber
Archiv
Grosshandel
Partnerprogramm
Hintergrundbilder
Kontakt
Wer wir sind
Presse
Größenangaben
Versandkosten
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Impressum
Datenschutz

Palme Per Paket Qualitäts-Vorteile

Palmen-Profis seit 1990
Größe = Pflanzenhöhe

Erfahren Sie mehr...
   
 
Seite ausdrucken...
 
Licht:
Standort:
Temperaturen:
Sommer: warm-heiß
Winter: mild-warm
Frost:
Wasser:
Luftfeuchtigkeit:
Boden:
Nährstoffbedarf:
Zeichenerklärung
Sucht Pflanzen mit
ähnlichen Kulturanfor-
derungen.
 
< zurück | Alle aus dieser Gruppe zeigen >
 
Erwachsene Zamia encephalartoides in Kultur
(Für größere Bilder bitte anklicken)

Zamia encephalartoides

Santander-Zamia

Wählen Sie eine Größe* (Wichtige Infos zur Größe)
Größe Bestell-Nr. Preis EUR   Verfügbarkeit
10/20 cm   P2-14E-2  79.90Auf Lager
*Größe ist Pflanzenhöhe ab Oberkante Topf

Preise in Euro inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten
Menge:

Eine immer noch weitgehend unbekannte Art, die erst 2001 wissenschaftlich beschrieben wurde, obwohl sie bereits 1783 von einer spanischen Expedition im nördlichen Kolumbien entdeckt wurde. Anders als die meisten Palmfarne hat sie eine weiße und keine rote Samenschale (Sarcotesta); lediglich die offensichtlich eng verwandte Z. pseudoparasitica aus Panama und eine unbeschriebenen Art aus Ecuador haben noch eine gelbe Sarcotesta. Weiterhin ist Zamia encephalartoides ungewöhnlich, da sie als einzige größere, stammbildende Art der Gattung in verhältnismäßig trockenen Regionen wächst. Sie entwickelt sich langsam zu einer palmenartigen Pflanze mit einem kräftigen, bis zu 2 m hohen Stamm und einer kompakten Krone mit gekielten, gebogenen, hellgrünen Blättern mit ungezahnten Blattstielen. Sie kommt nur noch an zwei Standorten vor, dort ist sie an den steilen Hängen und auf den Bergrücken im Buschland jedoch lokal noch recht häufig. Ihr Bestand ist durch die Umwandlung ihres Habitates in Ackerland, vor allem für den Kaffeeanbau, bedroht. Zamia encephalartoides lässt sich gut im Zimmer halten.